Gute wissenschaftliche Praxis

Die eingereichten Beiträge sollen der Satzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und zur Vermeidung wissenschaftlichen Fehlverhaltens der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg entsprechen.

Das wissenschaftliche Arbeiten beruht auf Grundprinzipien, die in allen wissenschaftlichen Disziplinen gelten. Das oberste Prinzip ist die Wahrhaftigkeit gegenüber sich selbst und anderen. Sie ist die ethische Norm und Grundlage für die gute wissenschaftliche Praxis.

Wir möchten zusätzlich auf die wichtigsten Punkte aufmerksam machen:

  • Die Achtung fremden geistigen Eigentums

  • Strikte Ehrlichkeit im Hinblick auf Beiträge von Partner*innen, Konkurrent*innen sowie Vorgänger*innen

  • Die Sicherung und Aufbewahrung der Primärdaten

  • Keine bewusst unrichtigen Angaben

  • Keine Verwendung von verfälschten, manipulierten oder erfundenen Daten und Quellen