Richtlinien für Autor:innen

Beiträge, welche die Autor:innen-Richtlinien nicht erfüllen, können entsprechend des Begutachtungsverfahrens von kommunikation@gesellschaft abgelehnt werden.

 

Richtlinien

  • Beiträge müssen bisher unveröffentlicht sein und dürfen auch keiner anderen Zeitschrift zur Begutachtung vorliegen (andernfalls ist eine Erklärung in "Kommentare für die Redaktion" beigefügt).
  • Die Einreichung von Artikeln erfolgt ausschließlich via Upload über die Journal-Plattform.
  • Autor:innen müssen sich mit einem eigenen Account bei kommunikation@gesellschaft registrieren.
  • Autor:innen (auch Co-Autor:innen) von Artikeln, die zur Publikation akzeptiert wurden, müssen sich bei ORCID registrieren und ihre iD im OJS-System authentifizieren. Detaillierte Informationen zu ORCID und der Anzeige von ORCID iDs im Journal finden sie HIER. Die ORCID-Authentifizierung erfolgt über die Zusendung einer E-Mail mit Direktlink.
  • Die maximale Länge von Artikeln hängt von der Rubrik ab und kann der jeweiligen Beschreibung unter Beitrag einreichen entnommen werden. Die maximale Länge von Zusammenfassungen ist auf 250 Wörter beschränkt.
  • Artikel, die im Rahmen einer Sonderausgabe eingereicht werden, müssen in den Kommentaren an die Redaktion während des Einreichungsprozesses als solche gekennzeichnet werden.
  • Alle Artikel- und Autor:innen-Metadaten müssen bei der Einreichung vollständig ausgefüllt werden. Siehe Metadaten-Abfrage unten stehend.
  • Die Sprache von Artikeln beschränkt sich derzeit auf Deutsch. Auf korrekte Rechtschreibung und Grammatik ist zu achten.
  • Eine geschlechtergerechte Sprache ist zu verwenden, z. B. Autor:innen, Leser:in, …
  • Die jeweiligen Beiträge von Co-Autor:innen zu einem Gesamtwerk sind im eingereichten Manuskript anzugeben. Dies dient einer transparenten Darstellung entsprechend der ethischen Richtlinien des Journals.
  • Ein Statement zur Verfügbarkeit von Forschungsdaten ist im eingereichten Manuskript mit anzugeben. Idealerweise sind diese Daten in einem öffentlich zugänglichen Repositorium abgelegt und durch eine eigene DOI zitierfähig. Siehe die ethischen Richtlinien des Journals.
  • Die Finanzierung der Forschung bzw. der Publikation und mögliche Interessenskonflikte sind in einem Statement im eingereichten Manuskript offenzulegen. Dies dient einer transparenten Darstellung entsprechend der ethischen Richtlinien des Journals.
  • Die Autor:innen verpflichten sich zur Einhaltung der guten wissenschaftlichen Praxis und der ethischen Richtlinien des Journals.
  • Für alle Abbildungen innerhalb eingereichter Artikeln müssen die Bildrechte vorliegen. Die Autor:innen übernehmen die alleinige Verantwortung im Falle der Verletzung von Bildrechten.
  • Alle veröffentlichten Beiträge in dieser Zeitschrift werden unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International veröffentlicht. Die Autor:innen akzeptieren bei Einreichung Ihres Artikels eine potenzielle Veröffentlichung unter der CC BY 4.0 Lizenz.

 

Formatierung

  • Die Formatierungsvorgaben des Journals sind für alle Artikel obligatorisch. Es können ausschließlich Einreichungen entsprechend der Vorgaben für die Begutachtung berücksichtigt werden.

 

Metadaten-Abfrage

Folgende Metadaten sind während des Einreichungs-Prozesses von Artikeln vollständig anzugeben.

Artikel-Metadaten

obligatorisch

  • Titel
    Titel können keine kursiv geschriebenen, hoch- oder tiefgestellten Bestandteile enthalten.
  • ggf. Untertitel
    Untertitel können keine kursiv geschriebenen, hoch- oder tiefgestellten Bestandteile enthalten.
  • Schlagworte (3-10)
    Eine sorgfältige Auswahl erhöht die Auffindbarkeit von Artikeln signifikant.
  • Zusammenfassung
    Zusammenfassungen müssen prägnant formuliert sein und dürfen eine maximale Länge von 250 Wörtern nicht überschreiten.
  • Literaturhinweise
    Die Referenzen müssen ohne Zeilenumbrüche innerhalb einer Referenz, jedoch mit einer leeren Zeile zwischen zwei Referenzen eingetragen werden.

freiwillig

  • Typ
    Art oder Genre vom Hauptteil der Einreichung. Der Typ ist normalerweise "Text", kann aber auch ""Datensatz", "Bild" oder jedem anderen der Dublin Core Typen entsprechen.
  • Rechte
    Alle Rechte an diesem Beitrag einschließlich Schutz- und Urheberrechten sowie Eigentumsrechten.
  • Quelle
    Die Quelle kann eine ID wie z.B. eine DOI eines anderen Werkes sein, welches Grundlage der vorliegenden Einreichung war.
  • Fachgebiet
    Disziplinen sind Arten von Studien oder Fachgebiete, wie sie von Universitätsfakultäten oder Fachgesellschaften beschrieben werden.
  • Unterstützung 
    Unterstützende Institutionen können hier die Quelle der Forschungsfinanzierung oder andere Arten von Unterstützung für die Forschung angeben.

Autor:innen-Metadaten

obligatorisch

  • Vollständiger Name
    Der Name wird sowohl im Frontend der Zeitschrift, als auch in den Artikel-PDFs und -HTMLs angezeigt. Bitte tragen sie hier keinen akademischen Grad ein.
  • Institutszugehörigkeit
    Die Institutszugehörigkeit aller Autor:innen einer Publikation ist anzugeben. Falls Autor:innen keinem Institut angehören, bitten wir Sie Ihre Heimatstadt und gerne auch Ihren Beruf anzugeben.
    Die Institutszugehörigkeit wird sowohl im Frontend der Zeitschrift als auch im Artikel-PDF und -HTML angezeigt.
  • Land
    Das Land wird für Leser:innen des Journals nicht angezeigt.
  • E-Mail-Adresse
    Die E-Mail-Adresse wird für sämtliche Korrespondenz während des Begutachtungsprozesses genutzt. Nur die E-Mail-Adresse des / der Erst-Autor:in ist für Leser:innen des Journals einsehbar.
  • Hauptkontakt
    Angabe, welche:r Autor:in als Hauptkontakt der Einreichung fungiert.
  • ORCID
    Die ORCID-Authentifizierung erfolgt über die Zusendung einer E-Mail mit Direktlink.

 

Downloads und Links

Formatvorlage
Ethische Richtlinien
Datenschutzerklärung
Begutachtungsverfahren und -Kriterien