Dokumentarisches Erzählen in Podcasts

Wenn Storytelling auf Journalismus trifft – Ein Praxisbericht

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.15460/kommges.2020.21.2.634

Schlagworte:

Storytelling, Podcast, Plot, Erzählhaltung, Sounddesign

Abstract

Im journalistischen Kontext verlaufen zwei Entwicklungen parallel. Einerseits entstehen neue Podcast-Formate, die entweder komplett narrativ sind oder einzelne Storytelling-techniken integrieren. Andererseits stößt Storytelling im journalistischen Kontext häufig auf Ablehnung. Dieser Aufsatz klärt, woher diese Ablehnung kommt und was unter Storytelling in journalistischen Podcasts zu verstehen ist. Darauf aufbauend werden zentrale Storytelling-Techniken erläutert und auf ihre journalistische Tauglichkeit überprüft. Dazu gehören: Plot-Entwurf, szenisches Erzählen, Erzählhaltung, Einsatz von Nähe und Intimität sowie akustische Gestaltung. Abschließend wird ein Blick darauf geworfen, welchen Platz Storytelling in journalistischen Podcasts einnehmen kann und welche besondere journalistische Qualität Storytelling-Podcasts entfalten können.

Downloads

Zitationen
0
0
0 citation(s) recorded by Crossref
0 citation(s) recorded by Semantic Scholar
Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    387
  • HTML
    50
  • PDF
    247
Weitere Informationen

Erhalten

2019-12-01

Akzeptiert

2020-09-29

Veröffentlicht

2020-12-15

Zitationsvorschlag

Preger, S. (2020). Dokumentarisches Erzählen in Podcasts: Wenn Storytelling auf Journalismus trifft – Ein Praxisbericht. kommunikation@gesellschaft, 21(2). https://doi.org/10.15460/kommges.2020.21.2.634

URN