Professionals in Paradise

Was machen die Profis mit der Kinder- und Jugendliteratur und ihren medialen Transformationen?

Autor/innen

  • Prof. Birgit Dankert Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Professorin im Ruhestand

DOI:

https://doi.org/10.15460/apimagazin.2021.2.2.82

Schlagworte:

Kinder- und Jugendliteratur , Kinder- und Jugendbibliothek, Professionalität, Datenbank, Metadaten, Literatur- und Medienstandort Hamburg, Children’s and Youth Literature, Children’s and Young Adult Library, Professionalism, Databank, Metadata, Literature and Media Site Hamburg

Abstract

In dieser Einführung und Übersicht geht es um den professionellen Umgang mit Kinder- und Jugendliteratur und ihren Medientransformationen. Kinder- und Jugendbücher werden als kulturelles Zeugnis, als Ware, als pädagogisches Vehikel, Datenpool und Teil bibliothekarischer Programmatik und Informationstechnologie verstanden.  Die einzelnen Kapitel beschäftigen sich mit Geschichte, Charakter und der gegenwärtigen Situation der Kinder- und Jugendliteratur, mit dem exzeptionellen Standort Hamburg für diese Literatur-Sparte sowie den Qualifikationen des bibliothekarischen wie informationswissenschaftlichen Umgangs und der professionellen Einflussnahme im engeren und weiteren Umkreis. Ausführlich werden Metadaten und Datenbanken der Kinder- und Jugendliteratur als Zukunftsausgabe  im Forschungs- und im bibliothekarischen Umkreis behandelt.

Downloads

Zitationen
Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    74
  • PDF
    77
Weitere Informationen

Erhalten

2021-06-07

Akzeptiert

2021-06-09

Veröffentlicht

2021-06-30

Zitationsvorschlag

Dankert, B. (2021). Professionals in Paradise: Was machen die Profis mit der Kinder- und Jugendliteratur und ihren medialen Transformationen?. API Magazin, 2(2). https://doi.org/10.15460/apimagazin.2021.2.2.82