Verhasst und geliebt – Comics in Bibliotheken

Ein Seminar mit Einblicken aus unterschiedlichen Perspektiven

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.15460/apimagazin.2021.2.2.73

Schlagworte:

Comics, Manga, Graphic Novels, Seminargestaltung, Seminar Construction

Abstract

Bibliotheken und Comics haben ein ambivalentes Verhältnis zueinander. Obwohl das Medium Comic heute kulturell akzeptiert ist und wissenschaftlich erforscht wird, gilt es zum Teil immer noch als Kindern vorbehalten oder triviales Medium. Um ein adäquates Angebot sowohl im Comicbestand als auch in der Veranstaltungsarbeit in einer Bibliothek konzipieren zu können, braucht es Einblick in die Welt der Comics, Mangas und Graphic Novels, sowie einen Zugang zu den Personen, die hinter diesen Werken stehen. Der Artikel beschreibt Inhalt und Planung für ein Comic-Seminar im digitalen Sommersemester 2021, das unterschiedliche Zugänge zum Thema vereint.

 

Downloads

Zitationen
Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    189
  • PDF
    148
Weitere Informationen

Erhalten

2021-05-12

Akzeptiert

2021-05-19

Veröffentlicht

2021-06-30

Zitationsvorschlag

Wildeisen, S. (2021). Verhasst und geliebt – Comics in Bibliotheken: Ein Seminar mit Einblicken aus unterschiedlichen Perspektiven . API Magazin, 2(2). https://doi.org/10.15460/apimagazin.2021.2.2.73