CRAAP not crap

Kriterien zur Beurteilung wissenschaftlicher Informationsquellen

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.15460/apimagazin.2023.4.2.158

Schlagworte:

Wissenschaftliches Arbeiten, Quellenbeurteilung, Informationskompetenz, Quellenbewertung

Abstract

Während der Literaturrecherche für Haus-, Bachelor- und Masterarbeiten, aber auch im privaten Umfeld, hat man es heutzutage mit einer Vielzahl von Informationsquellen unterschiedlicher Qualität zu tun. Gleichzeitig ist es schwer alle Quellen auf Authentizität und Seriosität beurteilen zu können. Dabei kann der CRAAP-Test helfen. Es gibt Schemata und Kriterien, anhand derer sich die Seriosität einer Quelle schnell beurteilen lässt. Mit oder ohne Schemata, einen kritischen Blick gegenüber Informationen sollte man immer behalten.

Downloads

Zitationen
Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    344
  • PDF
    435
Weitere Informationen

Erhalten

2023-06-12

Akzeptiert

2023-06-13

Veröffentlicht

2023-06-29

Zitationsvorschlag

Grundtke-Gräfin von Westarp, L. (2023). CRAAP not crap : Kriterien zur Beurteilung wissenschaftlicher Informationsquellen. API Magazin, 4(2). https://doi.org/10.15460/apimagazin.2023.4.2.158