Eine historische Bibliothek auf dem Weg in die Zukunft

Die Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen in der Bibliothek des Museums für Hamburgische Geschichte

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.15460/apimagazin.2023.4.2.154

Schlagworte:

Museum, Hamburg, Umbau, Modernisierung

Abstract

Als der erste Museumsdirektor des Museums für Hamburgische Geschichte (MHG) Otto Lauffer die Aufgabe übernahm, die Sammlung Hamburgischer Altertümer in ein professionelles Museum zu überführen, stand bereits fest, dass zu der Sammlung ein begleitender Bestand an Fachliteratur gehören würde. Und so plante der Architekt Fritz Schumacher, als er das Museumsgebäude konzipierte, von Anfang an Räumlichkeiten für die Bibliothek ein. Das ist jetzt mehr als 100 Jahre her und seitdem hat sich in der Welt der Bibliotheken und Informationen viel getan. Diese Veränderungen gingen auch an der Museumsbibliothek nicht vorbei, die sich mittlerweile völlig anderen Herausforderungen gegenübersieht als zu Lauffers und Schumachers Zeiten.

Von den im Februar 2023 groß angelegten Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen im Museum ist auch die Bibliothek nicht ausgenommen. Eine der größten Veränderungen soll dabei die Entstehung eines „Studien- und Informationszentrums“ darstellen. Im Zusammenhang mit dessen Planung drängt sich eine Frage auf, die derzeit die gesamte Bibliothekscommunity umtreibt: Welche Bedeutung werden Bibliotheken als reale, physische Orte in der zunehmend digitalen Informationsgesellschaft zukünftig noch spielen? Dieser Beitrag ist im Rahmen des Schreibprojekts zum Praktikum im Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement an der HAW Hamburg verfasst worden.

Downloads

Zitationen
Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    199
  • PDF
    271
Weitere Informationen

Erhalten

2023-06-05

Veröffentlicht

2023-06-29

Zitationsvorschlag

Niemann, K. (2023). Eine historische Bibliothek auf dem Weg in die Zukunft: Die Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen in der Bibliothek des Museums für Hamburgische Geschichte. API Magazin, 4(2). https://doi.org/10.15460/apimagazin.2023.4.2.154