Die Welt trotzdem versammeln: Auf der Suche nach Weltwissen für Weltausstellungen im 21. Jahrhundert

Autor/innen

  • Alexa Färber
  • Elke Krasny

Schlagworte:

Weltausstellung, kolonialer Kapitalismus, Projektarbeit, Repräsentationsarbeit

Abstract

Weltausstellungen versammeln Wissen auf paradoxe Weise: trotz ihrer seit Beginn konstatierten Ineffizienz, trotz der Selbstkritik von Weltausstellungsmacher*innen besteht das Format fort. Wir suchen nach einer Umdeutung dieses Weltwissens, die eine emanzipierende Auseinandersetzung mit der Welt fördert, wie sie in pandemischen und klimakatastrophischen Zeiten notwendig ist.

Downloads

Veröffentlicht

2021-07-29

Zitationsvorschlag

Färber, A., & Krasny, E. (2021). Die Welt trotzdem versammeln: Auf der Suche nach Weltwissen für Weltausstellungen im 21. Jahrhundert. Hamburger Journal für Kulturanthropologie (HJK), (13), 271–281. Abgerufen von https://journals.sub.uni-hamburg.de/hjk/article/view/1742

URN