Die Welt zu Gast am Esstisch. Skalierungen von Weltbezügen in kulinarischen Versammlungen

Autor/innen

  • Inga Reimers

Schlagworte:

Essen, Migration, Gastlichkeit, Ethnographie, Methoden

Abstract

Dieser Beitrag zeigt am Beispiel kollektiven Essens und Kochens zwei mögliche Skalierungen von Weltbezügen auf, die das Entstehen einer Gemeinschaft beeinflussen. In der Mikroperspektive geht es um die subjektiv-leiblichen Aspekte gemeinsamen Essens. Hier wird Welt als außenliegender Referenzpunkt angenommen. In der Makroperspektive werden die die sozialen und globalen Aspekte thematisiert, die Gegenstand und/oder Distinktionsmerkmal dieser kulinarischen Versammlungen sein können. Die analysierten Ebenen stehen dabei nicht für sich, sondern sind miteinander verschränkt, was abschließend methodologisch für ethnographische (Nahrungs-)Forschung reflektiert wird.

Downloads

Veröffentlicht

2021-07-29

Zitationsvorschlag

Reimers, I. (2021). Die Welt zu Gast am Esstisch. Skalierungen von Weltbezügen in kulinarischen Versammlungen. Hamburger Journal für Kulturanthropologie (HJK), (13), 163–172. Abgerufen von https://journals.sub.uni-hamburg.de/hjk/article/view/1731

URN