Wege ins Institut – Wege aus dem Institut

  • Manuel Bolz, Ann-Christin Dimon, Curly Glander, Nele Heimann, Katy Holst, Gabriel Robin Irmak, Stephan Lantow, Pauline Nissen, Ceren Özdemir, Charlotte Pfingsten, Thi Thu Thuy Pham, Nina Sablotny, Verena Schmidt, Jan-Philipp Tönnies, Thi Thu Trang Tran, Lina Laura Weisener und Celine Winkelmann
Schlagworte: Wissen, knowledge, students, studentlife

Abstract

In der Beilage zu dieser Ausgabe des HJK erläutern Studierende eine studentische Perspektive auf das Institut und das Studium und konzentrieren sich dabei auf die Themen Wissen und Wissensproduktion: Sie fragen einerseits danach, welches Wissen Studierende ins Studium mitbringen und welches Potenzial dieses im Laufe des Studiums noch entwickeln kann. Auf der anderen Seite erkunden sie, wie kulturanthropologische Forschung und Wissensproduktion in der Gesellschaft wirken. Die Autor*innen dieser Beilage befassen sich zudem bei der Frage nach Zukunftsfähigkeit mit der Funktion von wissenschaftlicher Sprache und ihrer Rolle bei Vermittlung von Wissen. Die Zugänglichkeit von Wissen sehen sie als essentiell für die Gestaltung der Gesellschaft und das positive Einwirken auf kritische Gegebenheiten und Missstände.

Veröffentlicht
2019-10-22
Zitationsvorschlag
Lina Laura Weisener und Celine Winkelmann, M. B. A.-C. D. C. G. N. H. K. H. G. R. I. S. L. P. N. C. Özdemir, C. P. T. T. T. P. N. S. V. S. J.-P. T. T. T. T. T. (2019). Wege ins Institut – Wege aus dem Institut. Hamburger Journal für Kulturanthropologie (HJK), 10, Beilage. Abgerufen von https://journals.sub.uni-hamburg.de/hjk/article/view/1447