›Steine des Anstosses.‹ Zum Konfliktpotenzial gealterter Kriegerdenkmäler am Beispiel des ›76er-Denkmals‹ in Hamburg

  • Hanno Schinke Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie
Schlagworte: Erinnerungskultur76er-Denkmal, kollektives Gedächtnis, Erster Weltkrieg

Abstract

Als Medien der öffentlichen Erinnerungskultur stellen Denkmäler einen besonders anschaulichen Zugang zur Vergangenheit dar – ein Zugang mit Konfliktpotenzial. Am Beispiel des ›76er-Denkmals‹ in Hamburg geht dieser Beitrag der Frage nach, unter welchen Bedingungen und auf welche Weise ›gealterte‹ Denkmäler für Teile der Gesellschaft zu ›Steinen des Anstoßes‹ werden.

Veröffentlicht
2016-09-29
Zitationsvorschlag
Schinke, H. (2016). ›Steine des Anstosses.‹ Zum Konfliktpotenzial gealterter Kriegerdenkmäler am Beispiel des ›76er-Denkmals‹ in Hamburg. Hamburger Journal für Kulturanthropologie (HJK), (4), 17-30. Abgerufen von https://journals.sub.uni-hamburg.de/hjk/article/view/1000