Ethnologie und das Berufsfeld „Rechtsberatung im Asylwesen“ in Österreich

  • Stephan Handl
Schlagworte: Rechtsberatung, Asylrecht, Flüchtlinge, angewandte Ethnologie

Abstract

Der gegenständliche Beitrag gibt einen umfassenden Einblick in das Berufsfeld der Rechtsberatung im österreichischen Asylwesen und setzt sich dabei auch mit der Frage auseinander, welche speziellen Kompetenzen und Fähigkeiten EthnologInnenin diesem Tätigkeitsbereich anwenden können. Nach einer Darstellung der (rechts-)historischen Entwicklung und der gesetzlichen Grundlagen der Rechtsberatung im Asylwesen wird in dem Beitrag verdeutlicht, dass der Zugang zu diesem Berufsfeld unter bestimmten Umständen auch Nicht-JuristInnen gestattet ist. Darüber hinaus wird nach einer genauen Beschreibung des Aufgabenbereiches und des „Arbeitsalltages“ von RechtsberaterInnen im Asylwesen herausgearbeitet, dass EthnologInnen durchaus über spezielle soft skills und hard skills verfügen, die bei der täglichen Bewältigung von berufstypischen Herausforderungen eingesetzt werden können. In diesem Sinne dient der gegenständliche Beitrag nicht nur der Information, sondern soll auch das Interesse von EthnologInnen an einem Berufsfeld wecken, das künftig weiter an gesellschaftspolitischer Relevanz gewinnen wird.
Veröffentlicht
2016-01-01
Zitationsvorschlag
Handl, S. (2016). Ethnologie und das Berufsfeld „Rechtsberatung im Asylwesen“ in Österreich. Ethnoscripts, 17(2). Abgerufen von https://journals.sub.uni-hamburg.de/ethnoscripts/article/view/897